Copyright 2017 - Custom text here

Zeitzeugengespräch anlässlich des

30. Jahrestages der Atomkatastrophe in Tschernobyl

Zeitzeuge Tschernobyl

Am 26.04.2016 kam ein Zeitzeuge der Katastrophe, die am 26.04.1986 in Tschernobyl in der Ukraine passierte, in unseren SW-Kurs der 8. Klassen. Herr Tuchow berichtete genauestens, was in Tschernobyl vor genau 30 Jahren passierte. Er war damals während der Katastrophe als Feuerwehrmann im Einsatz.

Herr Tuchow erzählte uns, wie es zu der Katastrophe gekommen war, dass der vierte Reaktorblock des Kraftwerkes explodierte. Aufgrund dieser Explosion kamen gefährliche Schadstoffe in die Atmosphäre.

Er sagte uns, dass er für die Waldbrände und die besonders schwer zu löschenden Torfbrände zuständig war. Herr Tuchow hatte Glück, dass er nicht näher am explodierten Reaktorblock im Einsatz war. Trotzdem war seine Arbeit nicht einfach. Man musste dreimal täglich die Kleider wechseln, nach jedem Einsatz mussten die Autos gereinigt werden. Der Alltag war auch für die Feuerwehrmänner nicht einfach. Sie lebten zusammen in Camps ca. 40 km vom Unglücksort entfernt.

Man kann sagen, dass die Helfer Helden waren.

An die Verstorbenen wird heute noch gedacht, denn dass sie für ihre Stadt ihr Leben geopfert haben, ist eine Heldentat.