Herr Finke nimmt Abschied

Liebe Schülerinnen, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Partner der Freiherr-vom-Stein Realschule


Veränderungen gehören zu unserem Leben. Dies konnten wir zusammen in den letzten zwei Jahren allzu deutlich spüren! Die Pandemie hat viele Seiten unseres Lebens völlig verändert!
Diesmal werde ich mich verändern: Nach den Herbstferien werde ich in der Schulaufsicht arbeiten. Auf meine neuen Aufgaben bei der Bezirksregierung Köln freue ich mich.


Doch dies bedeutet auch, nach fast 17 Jahren in Tannenbusch und insgesamt fast 20 Jahren in Bonn, Abschied zu nehmen.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen für die vielen guten Erfahrungen, die ich mit euch und Ihnen machen durfte. Wenn meine Worte, mein Verhalten und meine Entscheidungen sie/euch gestört oder verärgert haben sollte, so bitte ich dies zu entschuldigen.

Liebe Schülerinnen!

Über all die Jahre habe ich so viele engagierte und tolle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule erlebt! Das war und ist etwas ganz Besonderes! Zum Beispiel als Schülerinnenvertreter, Schulsanitäter, Lesepaten, Streitschlichter, Medienscouts, und Lern- und Sporthelfer habt ihr gezeigt, um was es immer geht: Respekt, Empathie, Engagement! Vielen Dank! Unser großes gemeinsames Karnevalsprojekt hat mir in jedem Jahr besonders viel Freude gemacht. Feiert weiter zusammen das Leben! Ich wünsche Euch viel Kraft und Zuversicht für Eure Zukunft und wünsche Euch, dass der ein oder andere Traum in Erfüllung geht!

Liebe Eltern!


Sie vertrauen uns seit vielen Jahren Ihre Kinder an. Vielen Dank für dieses Vertrauen. Danke auch für Ihr Engagement in der Schulpflegschaft. Insbesondere in der Coronapandemie haben wir alle tapfer zusammen durchgehalten! Ich wünsche Ihnen viel Kraft und Mut für Ihre Familien und für die Zukunft Ihrer Kinder.
Der gute Zusammenhalt in unserer Schule zwischen den Schülerinnen, den Lehrkräften und den Eltern wird in den nächsten Jahren weiter für unsere Schule sehr wichtig sein.

Liebe Kolleginnen!


In vielen Jahren haben wir manche Krisen durchlitten und durchschritten. Unsere Schule hat sich sehr verändert. Sie lebt vor allem durch ein Kollegium, das trotz aller Unterschiedlichkeit zusammenhält, und sich der Vorbildfunktion immer bewusst ist und immer Lust findet sich neu zu engagieren. So manche Schulentwicklung wird in den nächsten Jahren nachhaltig das Leben und Lernen verändern: Die Ökologie und Digitalisierung werden uns zusammen mit den großen Fragen der Integration und Inklusion sehr lange beschäftigen! Vielen Dank für den großen Einsatz für unsere Schülerinnen, für die Eltern, für das Lehrerkollegium, für unsere Schule!

Liebe Nachbar und Partner im Tannenbusch und in Bonn,

mit unseren lieben Nachbarn, der Carl-Schurz Grundschule, dem Tannenbusch Gymnasium und weiteren Akteuren sind wir über die Jahre immer mehr zusammengewachsen. Ich werde das Tannenbuscher Netzwerk, unsere besondere Campusarbeit und vor allem die engagierten Kolleginnen sehr vermissen.
Auf unserem Gelände soll ein modernes, volldigitalisiertes und klimaneutrales Gebäude errichtet werden und nach dem Abriss des alten jetzigen Gebäudes ein schöner Pausenhof mit vielen Bewegungsangeboten entstehen. Ich hoffe sehr, dass es hier bald für die Kinder und Jugendliche im Stadtviertel voran geht!
Frau Toups und Frau Tzschiesche werden nun die Schule weiter leiten. Wir waren lange Zeit ein gut eingespieltes Team und Sie / Ihr kennt sie gut.
Vieles haben wir in dieser langen Zeit gemeinsam gut gemeistert. Nun wünsche ich der Freiherr-vom-Stein Realschule weiter, ganz nach unserem gemeinsamen Leitbild:

„Perspektiven schaffen im Herzen von Tannenbusch!

und besonders

„Perspektiven schaffen in den Herzen von Tannenbusch!“

alles Gute!


Ich gehe mit vielen schönen Erinnerungen in meinem Herzen und werde immer sehr gerne an meine Zeit in Tannenbusch und Bonn zurückdenken.

Herzliche Grüße, Gesundheit und Zuversicht wünscht Ihnen und Euch

Martin Finke