Copyright 2021 - Custom text here

Realschüler werden  „Dogsitter“

dogsitting-Kurs für unsere Schüler4 Jugendliche aus dem neunten Jahrgang unserer Schule nahmen vom Oktober bis Dezember 2012 erfolgreich an einer Qualifizierung  zum Gassigeher oder Dogsitter teil.

Die Schule führte über die Schulsozialarbeiterin und Hundetrainerin Wiltrud Derks in Zusammenarbeit mit dem Albert Schweitzer Tierheim Bonn und der „Tierischen Pflegestelle“  dieses Projekt durch.

Die Jugendlichen lernen Regeln im Umgang mit Hunden zu beachten und die Bedürfnisse der Tiere kennen. Sie lernen die Körpersprache der Hunde zu lesen, artgerecht mit den Tieren umzugehen und zu spielen und selber über Körpersprache in Kontakt mit den Hunden zu kommen.

 

 

An 5 Nachmittagen stellt das Tierheim  für drei Stunden sein Freilaufgelände zur Verfügung und »versorgt« die Gruppe mit dem ein oder anderen kleinen oder großen Vierbeiner.

In der „tierischen Pflegestelle“  von Anita Vohsen in Bornheim  lernen die Jugendlichen im Rahmen eines Praxistages noch einmal die unterschiedlichsten Hunde aus dem Tierschutz  zu beobachten und in ihrer Einzigartigkeit ernst zu nehmen.

Um  mit dem Ausführen von Hunden auch Geld verdienen zu können erhalten die Jugendlichen von Herrn Finke ein Zertifikat.

Das Projekt wird finanziert über Gelder aus dem Bildungs- und Teilhabe-Paket.

Aufgrund des Erfolgs wird die Zusammenarbeit gerne fortgesetzt…die Bilder sprechen für sich!Urkundenverleihung an die dogsitter

dogsitting-kurs für unsere Schüler

dogsitting-Kurs für unsere Schüler